Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Services E-Learning Qualifizierungsprogramm Modul "Basics" Digitale Lehrmaterialien: erstellen, einsetzen und als OER lizenzieren
Artikelaktionen

Digitale Lehrmaterialien: erstellen, einsetzen und als OER lizenzieren

Bitte beachten Sie: Auf Grund der hohen zeitlichen und organisatorischen Belastung, die im Wintersemester 2020/2021 auf die Abteilungen E-Learning und Hochschuldidaktik zukommen wird, haben wir uns entschieden, die Workshops des Qualifizierungsprogramms vorerst auszusetzen. So können wir uns voll und ganz auf den didaktischen und technischen Support der Lehrenden und Studierenden der Uni Freiburg konzentrieren. Wir hoffen, Sie dann im Sommersemster 2021 wieder in unseren Workshops begrüßen zu können!


Das Erstellen ansprechender Lernmaterialien für Selbstlernphasen ist ein wesentliches Kernelement bei der Planung  und Umsetzung von Blended-Learning- und hybriden Lehrformaten. Unter hybriden Lehrformaten versteht man Mischformen, die zum einen aus Präsenz- und zum anderen aus Online-Formaten bestehen. Ein Szenario das vor dem Hintergrund der Corona-Situation im kommenden Semester weiterhin sehr häufig Anwendung findet.

Die Inhalte müssen dabei auf Thema, Zielgruppe und Curriculum passend zusammen­gestellt und abgestimmt werden. Wesentlichen Einfluss auf den Lernerfolg der Teilnehmer/innen hat dabei die Art der Aufbereitung, die möglichst in Form eines gut abgestimmten Medienmixes erfolgen sollte.

Zahlreiche sogenannte Autorenwerkzeuge unterstützen einen einfachen Erstellungsprozess, mit dem Lehrende ansprechende Lernmaterialien und multimediale Inhalte erzeugen können. Im Workshop werden die Werkzeuge Camtasia, die PowerPoint-Bildschirmaufzeichnung sowie Panopto als Videowerkzeuge und alternativ das "ILIAS Lernmodul" als digitales Online-Skript vorgestellt und mit diesen gearbeitet.

Bei der Erstellung und Nutzung von digitalen Materialien stößt früher oder später immer wieder auf eine Hürde: Das Urheberrecht. Wie Sie bei der Produktion und Nutzung von digitalen Materialien mehr Rechtssicherheit gewinnen, stellen wir Ihnen anhand des Prinzips "OER" vor - Open Educational Resources. Anhand des Lizenzierungs­modells der Creative Commons geben wir Ihnen Anregungen, wie Sie frei verwendbare Materialien erkennen und die eigenen Lehrmaterialien als OER für andere Lehrende nutzbar gemacht werden können.

Dozent/innen: Dr. Nicole Wöhrle, Daniel Sassiat, Jörg Zembruski und Marie Hopermann
 

Ziele

  • Die Teilnehmenden kennen ausgewählte Werkzeuge und Methoden der digitalen Aufbereitung von Lerninhalten.
  • Ausgehend von aus der Präsenzlehre vorliegenden Lernmaterialien wie PowerPoint Folien oder Skripten können sie eine multimediale und/oder interaktive Umsetzung mit einfachen Autorenwerkzeugen selbst umsetzen.
  • Die Teilnehmenden können einfache Materialien / digitale Lernskripte erstellen und haben ein Verständnis für die didaktisch sinnvolle Integration in die Lehrveranstaltungsplanung.
  • Die Teilnehmenden kennen das Prinzip offener Bildungsmaterialien, können nach solchen recherchieren und eigenes Material entsprechend lizensieren und veröffentlichen.

Inhalte (2 x 8 AE)

  • Vor- und Nachteile der multimedialen bzw. interaktiven Aufbereitung von Lehrmaterialien
  • unterschiedliche Werkzeuge zur Erstellung von Selbstlernmaterialien (u.a. Camtasia, Panopto und das ILIAS-Lernmodul)
  • Erstellen einer digitalen Lerneinheit aus eigenen Lehrmaterialien
  • OER: Offene Bildungsressourcen nutzen und eigene Materialien veröffentlichen
     

Voraussetzungen

Sie sind Lehrperson an der Universität Freiburg und haben Grundkenntnisse im Umgang mit der Lernplattform ILIAS (durch Besuch der Einführungsschulung oder learning by doing). Beachten Sie bitte, dass es sich bei diesem Kurs nicht um eine Einführung in die Lernplattfom ILIAS handelt.

Termine

 

Dieser Workshop wird voraussichtlich erst wieder im Sommersemester 2021 angeboten.

Benutzerspezifische Werkzeuge